Aktuelles

DStV erfolgreich: Bürokratieabbau beim Mindestlohn kommt!
Startseite

38. Deutscher Steuerberatertag am 5. und 6. Oktober 2015 in Wien

38. Deutscher Steuerberatertag am 5. und 6. Oktober 2015 in WienEine wunderschöne Stadt, interessante Vorträge, Diskussionen und Workshops, gute Gespräche unter Kollegen, ein spannendes Rahmenprogramm - der Deutsche Steuerberatertag in Wien hat viel zu bieten. Seien Sie dabei!
Mehr zu diesem Thema

Neue Perspektiven – beim Deutschen Steuerberatertag in Wien

Neue Perspektiven – beim Deutschen Steuerberatertag in WienBeim 38. Deutschen und 5. Europäischen Steuerberatertag in Wien kommen Kollegen, Experten und Vertreter von Politik und Wirtschaft zum Erfahrungsaustausch zusammen. Eine gute Gelegenheit zur Erweiterung des eigenen Horizonts!
Mehr zu diesem Thema

Fortbildung, die Spaß macht

Fortbildung, die Spaß machtDer 38. Deutschen Steuerberatertag bietet ein kompaktes Fachupdate zu wichtigen Praxisthemen. Von Erbschaft- über Umsatzsteuer bis zu internationalen Praxisfragen - stellen Sie sich Ihr persönliches Programm zusammen und machen Sie mit!
Mehr zu diesem Thema

Gut informierte Kreise – beim Deutschen Steuerberatertag in Wien

Gut informierte Kreise – beim Deutschen Steuerberatertag in WienBei der Eröffnung gibt es Reden u.a. von EU-Kommissar Oettinger und dem österreichischen Finanzminister Dr. Schelling. Fachprogramm und Fachausstellung informieren über aktuelle Entwicklungen und innovative Angebote rund um die moderne Kanzlei.
Mehr zu diesem Thema

Der Praxenvergleich 2015 hat begonnen!

Der Praxenvergleich 2015 hat begonnen!Deutschlands größtes, kostenfreies und unabhängiges Steuerberater-Benchmarking 2015.
Gewinnen Sie einen neuen Blickwinkel auf Ihre Kanzlei und vielleicht auch 1 von 3 Apple iPad Air 2.
Teilnahme bis 31. Oktober möglich!
Mehr zu diesem Thema

BMF geht Entkriminalisierung von Steuerpflichtigen an

BMF geht Entkriminalisierung von Steuerpflichtigen an  Der BMF-Diskussionsentwurf eines Anwendungserlasses zu § 153 AO nimmt sich erfreulicherweise der für die Unternehmenspraxis hochbrisanten Abgrenzungsproblematik zur Selbstanzeige an. Der DStV sieht gemeinsam mit den Spitzenverbänden der deutschen gewerblichen Wirtschaft positive Ansätze, regt aber mit ihnen noch einige Klarstellungen an.


Mehr zu diesem Thema

Zinsen auf Investitionsabzugsbetrag heizen den BHKW-Betreibern ein

Zinsen auf Investitionsabzugsbetrag heizen den BHKW-Betreibern einDStV nimmt Stellung zum Beschluss der obersten Finanzbehörden des Bundes und der Länder über die ertragsteuerliche Beurteilung von Aufwendungen für die Anschaffung eines BHKW und weist auf Fälle hin, die durch diesen Beschluss unverhältnismäßig benachteiligt werden.
Mehr zu diesem Thema

Novellierte EU-Berufsqualifikationsrichtlinie - DStV unterstützt erforderliche Anpassung des StBerG

Novellierte EU-Berufsqualifikationsrichtlinie - DStV unterstützt erforderliche Anpassung des StBerGDer DStV unterstützt in seiner Stellungnahme R 10/2015 die vom Bundesministerium der Finanzen (BMF) vorgeschlagenen Änderungen des Steuerberatungsgesetzes (StBerG) sowie der Durchführungsverordnung zum Steuerberatungsgesetz (DVStB) zur Umsetzung der novellierten EU-Berufsqualifikationsrichtlinie (RL 2013/55/EU) und spricht sich auch gegen einen partiellen Berufszugang aus.
Mehr zu diesem Thema

Erbschaftsteuer „3.0“ – DStV im Gespräch mit der finanzpolitischen Sprecherin der CDU/CSU

Erbschaftsteuer „3.0“ – DStV im Gespräch mit der finanzpolitischen Sprecherin der CDU/CSUEntsprechend seiner Stellungnahme S 06/15 setzte der DStV im Fachgespräch mit MdB Antje Tillmann Impulse für die sich ab September fortsetzenden Erörterungen zur ErbSt-Reform.
Mehr zu diesem Thema

Digitalisierung im Mittelstand - DStV unterstützt Informationsveranstaltung der IHK München

Digitalisierung im Mittelstand - DStV unterstützt Informationsveranstaltung der IHK MünchenUnter dem Titel „Digitalisierung im Mittelstand: E-Rechnung, Scannen und Archivieren“ findet mit Unterstützung des DStV am 24.9.2015 in München eine Informationsveranstaltung der Industrie- und Handelskammer München und Oberbayern statt. Ziel ist es, kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) die Einsparpotentiale zu verdeutlichen, die mit einer Umstellung auf ein digitales Belegwesen verbunden sein können. Zur kostenlosen Anmeldung.
Mehr zu diesem Thema

Anlasslose Speicherung von Verkehrsdaten - DStV fordert stärkeren Schutz für Berufsgeheimnisträger

Anlasslose Speicherung von Verkehrsdaten - DStV fordert stärkeren Schutz für BerufsgeheimnisträgerDer DStV spricht sich in seiner Stellungnahme R 08/2015 dafür aus, den Schutz von Berufsgeheimnisträgern vor einer Speicherung ihrer Verkehrsdaten zu verbessern, indem ihre Kommunikation bereits auf der Ebene der Diensteanbieter von einer anlasslosen Datenspeicherung ausdrücklich ausgenommen wird. Der vorliegende Entwurf des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) für ein Gesetz zur Einführung einer Speicherpflicht und einer Höchstspeicherfrist für Verkehrsdaten (BT-Drs. 18/5088) müsse in diesem Punkt im Interesse der gesetzlich zur Verschwiegenheit verpflichteten Berufe dringend nachgebessert werden.
Mehr zu diesem Thema

Gesetzlicher Mindestlohn: Änderungen bei den Aufzeichnungspflichten in Kraft

Gesetzlicher Mindestlohn: Änderungen bei den Aufzeichnungspflichten in KraftMit Wirkung zum 1. August 2015 sind wichtige Änderungen bei den Aufzeichnungspflichten nach dem Mindestlohngesetz (MiLoG) in Kraft getreten. Die Mindestlohndokumentationspflichtenverordnung (MiLoDokV) legt nunmehr fest, dass keine Pflicht zur Stundenaufzeichnung mehr besteht, wenn das regelmäßige Monatsentgelt des Arbeitnehmers eine Grenze von 2.000 Euro brutto überschreitet und dieses Entgelt für die letzten zwölf Monate nachweislich gezahlt wurde. Die Aufzeichnungspflicht entfällt künftig außerdem für im Betrieb mitarbeitende Familienangehörige. Der DStV begrüßt die vorgenommenen Anpassungen als Schritt in die richtige Richtung, wird sich aber auch weiterhin für Korrekturen einsetzen.
Mehr zu diesem Thema

Stand der Gesetzgebung - immer aktuell dabei sein

Stand der Gesetzgebung - immer aktuell dabei seinMit dem Stand der Gesetzgebung informiert der DStV wöchentlich über aktuelle Gesetzgebungsverfahren im Steuerrecht! Bringen auch Sie sich auf den aktuellen Stand!

Mehr zu diesem Thema

Steuern ohne Grenzen – Internationale Konferenz in Prag am 9. und 10.10.2015

Steuern ohne Grenzen – Internationale Konferenz in Prag am 9. und 10.10.2015Die Gründung von Tochtergesellschaften im Ausland birgt eine Vielzahl rechtlicher Probleme steuerlicher, arbeitsrechtlicher oder administrativer Natur. Die Tschechische Steuerberaterkammer möchte in seiner Konferenz am 9. und 10.10.2015 in Prag für diese Besonderheiten sensibilisieren und praxisnahe Lösungen präsentieren. Für deutsche Teilnehmer wird die Veranstaltung simultan übersetzt.
Mehr zu diesem Thema

Corporate Social Responsibility (CSR) im Jahresabschluss? DStV lehnt Erweiterung der Berichtspflichten über die EU-Anforderungen hinaus ab!

Corporate Social Responsibility (CSR) im Jahresabschluss? DStV lehnt Erweiterung der Berichtspflichten über die EU-Anforderungen hinaus ab!Nicht kapitalmarktorientierte Unternehmen sollten nicht mit den gleichen Berichtspflichten belastet werden, wie börsennotierte! So lautet die Hauptaussage des DStV in seiner Stellungnahme zum Konzeptpapier des BMJV zur Umsetzung der Richtlinie zur Erweiterung der Berichterstattung von bestimmten großen Unternehmen und Konzernen hinsichtlich nichtfinanzieller und die Diversität betreffender Aspekte (Corporate Social Responsibility-Richtlinie).
Mehr zu diesem Thema

Zukunft der europäischen Unternehmenssteuern – Öffentliche Konsultation der EU-Kommission

Zukunft der europäischen Unternehmenssteuern – Öffentliche Konsultation der EU-KommissionDie Debatte um die Zukunft der Unternehmenssteuern in Europa wird bestimmt durch die Vermeidungsstrategien großer multinationaler Konzerne. Wenn Sie sich an dieser Debatte beteiligen bzw. diese unterstützen möchten, bietet sich hierfür eine aktuelle Gelegenheit: Die Europäische Kommission führt derzeit eine öffentliche Konsultation über die Ausgestaltung der europäischen Unternehmenssteuern durch, an der Sie sich per Internet beteiligen können.
Mehr zu diesem Thema

DStV-Qualitätssiegel – Gut aufgestellt für die Zukunft

DStV-Qualitätssiegel – Gut aufgestellt für die ZukunftAm 27.7.2015 fand in der DStV-Geschäftsstelle auf Einladung des DStV-Vizepräsidenten, StB/vBP Franz Plankermann, ein Fachgespräch mit Vertretern aller vom DStV akkreditierten Zertifizierungsgesellschaften statt, bei dem insbesondere Fragen der Aktualisierung der Anforderungen des DStV-Qualitätssiegels unter Berücksichtigung der neuen ISO-Norm 9001:2015 im Mittelpunkt standen. Das Fazit der Teilnehmer: Mit dem DStV-Qualitätssiegel bleiben Steuerkanzleien auch morgen gut für die Zukunft aufgestellt!
Mehr zu diesem Thema

Erhöhung des Grundfreibetrags: Alles wär' gut, wär' kein Aber dabei

Erhöhung des Grundfreibetrags: Alles wär' gut, wär' kein Aber dabeiDer Bundesrat hat dem Gesetz zur Anhebung des Grundfreibetrags, des Kinderfreibetrags, des Kindergeldes und des Kinderzuschlags am 10.7.2015 zugestimmt. Der DStV wirft einen Blick auf die fortwährende „Stellschraube“ Grundfreibetrag.
Mehr zu diesem Thema

DStV zu Gast beim Deutschen Anwaltverein

DStV zu Gast beim Deutschen AnwaltvereinAm 30.6.2015 nahmen DStV-Präsident StB/WP Harald Elster sowie DStV-Hauptgeschäftsführer RA/FAStR Prof. Dr. Axel Pestke im Kreis zahlreicher Gäste an der Verabschiedung des scheidenden Präsidenten des Deutschen Anwaltvereins RA Prof. Dr. Wolfgang Ewer teil. Auch der Präsident des Bundesverbandes der Freien Berufe, StB/WP Dr. Horst Vinken, der zugleich Präsident der Bundesteuerberaterkammer ist, war zugegen. Ebenso der Präsident des Bundesfinanzhofs Prof. Dr. Rudolf Mellinghoff und der Präsident der Bundesrechtsanwaltskammer, RA Axel C. Filges.
Mehr zu diesem Thema

Konferenz und Mitgliederversammlung der EFAA in Lissabon

Konferenz und Mitgliederversammlung der EFAA in LissabonAm 25. und 26.6.2015 führte die die European Federation of Accountants and Auditors für Small and Medium-Sized Enterprises (EFAA) eine Konferenz und ihre diesjährige Mitgliederversammlung in Lissabon durch. Das Thema der Konferenz lautete „The Global Economic Crisis and Recovery – A critical review of financial reporting” und stellte in mehreren Vorträgen und Paneldiskussionen die Herausforderungen und Wirkungsbedingungen der Rechnungslegung in Europa und der Welt dar. Die Mitgliederversammlung der EFAA gab Gelegenheit, die seit der letzten Mitgliederversammlung geleistete Arbeit darzustellen und das zukünftige Vorgehen abzustimmen.
Mehr zu diesem Thema

Modernisierung des Besteuerungsverfahrens: Positive Vorboten!

Modernisierung des Besteuerungsverfahrens: Positive Vorboten!Der nächste wichtige Baustein zur Digitalisierung der Steuerverwaltung ist mit dem Beschluss der Finanzministerkonferenz von Ende Mai gelegt. Vielversprechendes deutet sich an.


Mehr zu diesem Thema

Neuer Rahmenvertrag für Verbandsmitglieder - Bonitätsinformationen über Mietinteressenten zu Sonderkonditionen

Neuer Rahmenvertrag für Verbandsmitglieder - Bonitätsinformationen über Mietinteressenten zu SonderkonditionenEin neuer Rahmenvertrag des DStV ermöglicht es Verbandsmitgliedern, bei der VSK Vermieterschutzkartei Deutschland Bonitätsprüfung zu Sonderkonditionen über Mietinteressenten durchzuführen.
Mehr zu diesem Thema

Neuregelungen bei der Gewinnrealisierung von Abschlagszahlungen: Stellungnahme des DStV und ein neues BMF-Schreiben

Neuregelungen bei der Gewinnrealisierung von Abschlagszahlungen: Stellungnahme des DStV und ein neues BMF-SchreibenDer DStV vertritt in seiner Stellungnahme S 07/15, dass die Gewinnrealisierung von Abschlagszahlungen erst in Betracht kommt, wenn die Leistung vertraglich vereinbart war und vom Auftraggeber abgenommen wurde. In der Folge erging ein neues Schreiben des BMF.
Mehr zu diesem Thema

Bundestagsabgeordneter lud Kolleginnen und Kollegen aus Niedersachsen und Sachsen-Anhalt in den Deutschen Bundestag ein

Am 2.7.2015 fand eine interessante Begegnung im Paul-Löbe-Haus des Deutschen Bundestages statt. Der Bundestagsabgeordnete Fritz Güntzler (CDU) hatte Mitglieder des Steuerberaterverbandes Niedersachsen/Sachsen-Anhalt zu einer Diskussion in den Sitzungssaal des Finanzausschusses des Deutschen Bundestages eingeladen. Unter Leitung des Hauptgeschäftsführers des niedersächsich/sachsen-anhaltinischen Steuerberaterverbandes, RA Dr. George Alexander Wolf, waren fast 40 Kolleginnen und Kollegen dieser Einladung gefolgt.
Mehr zu diesem Thema

Harald Elster im Gespräch mit dem Bundesvorsitzenden der FDP

Am 1. Juli 2015 trafen DStV-Präsident StB/WP Harald Elster, DStV-Hauptgeschäftsführer RA/FAStR Prof. Dr. Axel Pestke und Steuerrechtsreferentin RA/StB Sylvia Mein den Bundesvorsitzenden der FDP Christian Lindner.

Mehr zu diesem Thema

DStV erfolgreich: Bürokratieabbau beim Mindestlohn kommt!

DStV erfolgreich: Bürokratieabbau beim Mindestlohn kommt!Der Deutsche Steuerberaterverband e.V. (DStV) hat sich erfolgreich mit seiner Forderung durchgesetzt, zur Entlastung kleiner und mittelständischer Unternehmen (KMU) die Dokumentationspflichten nach dem Mindestlohngesetz (MiLoG) zu entschärfen und die Auftraggeberhaftung praxisgerecht zu begrenzen.
Mehr zu diesem Thema

Mindestlohn: Was - Wie - Warum?

Mindestlohn: Was - Wie - Warum?Erfahren Sie hier alles rund um das Thema Mindestlohn:
• Die umfassende Arbeitshilfe zum Mindestlohn - nun auch gedruckt.
• Die Aktivitäten des DStV.
• Die Vorschläge und Beschwerden gegenüber dem BMAS.
Mehr zu diesem Thema

Kirchensteuer auf Abgeltungsteuer geht in die 2. Runde: Und endlich wird’s einfacher!

Kirchensteuer auf Abgeltungsteuer geht in die 2. Runde: Und endlich wird’s einfacher!Die Neuregelung des Kirchensteuerabzugsverfahrens hat in 2014 für viel Wirbel gesorgt. Wer bislang unter eine Ausnahmeregelung fiel und dem komplizierten Registrierungs- und Zulassungsverfahren über das BZSt-Portal entgehen konnte, hat nunmehr die Möglichkeit, einen vereinfachten Verfahrensweg zu nutzen.


Mehr zu diesem Thema

BFB-Mitgliederversammlung mit Neuwahlen

BFB-Mitgliederversammlung mit NeuwahlenDie Mitgliederversammlung des Bundesverbandes der Freien Berufe (BFB) hat am 24.6.2015 in Berlin für die kommenden beiden Jahre sowohl das BFB-Präsidium als auch den neuen BFB-Vorstand gewählt und dabei StB/WP Dr. Horst Vinken zum Präsidenten und StB/WP Harald Elster zum Schatzmeister bestimmt.
Mehr zu diesem Thema

Frisch, modern und übersichtlich: Der DStV-Geschäftsbericht 2014 ist da!

Frisch, modern und übersichtlich: Der DStV-Geschäftsbericht 2014 ist da!Der Geschäftsbericht 2014 des Deutschen Steuerberaterverbands e.V. (DStV) ist in diesem Jahr in einem völlig neuen Layout erschienen, welches dem Corporate Design angepasst wurde. Frisch und modern – so konnte auch die Übersichtlichkeit für den Leser optimiert werden.
Mehr zu diesem Thema

Erbschaftsteuer „3.0“ - DStV-Präsident im Gespräch mit dem BMF über den Referentenentwurf

Erbschaftsteuer „3.0“ - DStV-Präsident im Gespräch mit dem BMF über den ReferentenentwurfDStV-Präsident Harald Elster erörterte mit dem Parlamentarischen Staatssekretär im Bundesministerium der Finanzen, Dr. Michael Meister (MdB), am 10.6.2015 die ersten Problembereiche des Entwurfs. Der Referentenentwurf enthält nach Auffassung des DStV zwar positive Ansätze. Im Detail wirft die Vorlage aber noch eine Vielzahl von Fragen auf.
Mehr zu diesem Thema

Aktuelle Arbeitshilfen, Broschüren und Praxistipps beim DStV

Aktuelle Arbeitshilfen, Broschüren und Praxistipps beim DStVNutzen Sie die vom Deutschen Steuerberaterverband e.V. erstellten Arbeitshilfen, Broschüren und Praxistipps.

Aktuell:
- Der gesetzliche Mindestlohn
- Prüfung von Finanzanlagenvermittlern
- Kirchensteuerabzugsverfahren 2015
- Telearbeitsplatz
- Wenn die Steuerfahndung vor der Tür steht
- Vollmachtsdatenbank
- Perspektive Steuerberater/Steuerberaterin


Mehr zu diesem Thema