Aktuelles

Durchbruch bei Fristverlängerung

Haase: Investmentsteuergesetz

Der Markt für Investmentprodukte entwickelt sich nach wie vor rasant, ebenso wie die Anzahl der neu strukturierten Produkte, deren steuerliche Besonderheiten oft nur mit fundierter Unterstützung transparent werden. Dies betrifft nicht nur Berater, Banken, Emissionshäuser und andere institutionelle Marktteilnehmer, sondern auch und gerade Anleger und deren Berater.

Der vorliegende Kommentar erläutert die Vorschriften des InvStG unter besonderer Beachtung der darin tatbestandlich vorgegebenen Verknüpfungen, vor allem zum InvG. Schwerpunkt der Kommentierung sind Hinweise auf die praktische Umsetzung der Vorschriften des InvStG, insbesondere – und mit speziellem Fokus auf die Anwendungsschreiben der BaFin – zu Reportingpflichten und zur Erstellung von Übersichten für die Steuererklärung. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Darstellung der Auslandsbezüge des InvStG und der Entwicklungen auf OECD-Ebene.

Das Werk berücksichtigt sowohl Problemstellungen bei der Konzeption von Investmentfonds als auch Fragen auf Anlegerseite. Dabei wurde Wert auf die Verständlichkeit der Darstellung gelegt; zahlreiche Beispiele im Text verdeutlichen die Ausführungen.


Florian Haase (Hrsg.)
Investmentsteuergesetz
Kommentar
Auflage 2010
XLII, 732 S., Gebunden, Euro 129,95
ISBN 978-3-7910-2991-7

Schäffer-Poeschel Verlag, Stuttgart


Herausgeber:
Dr. Florian Haase, M.I.Tax, Rechtsanwalt/Fachanwalt für Steuerrecht, Rödl & Partner, Hamburg.