Aktuelles

Das Verbändeforum EDV des DStV lädt ein: DIVA, RABE, NACHDIGAL – Wie digital wird das Besteuerungsverfahren in der Praxis?

Steuerberatung digital: DStV-Forderung nach verstärktem Breitbandausbau findet Gehör

Steuerberatung digital: DStV-Forderung nach verstärktem Breitbandausbau findet GehörDer Deutsche Steuerberaterverband (DStV) hat in einer Eingabe vom 22.11.2017 an das zuständige Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) darauf gedrängt, den Ausbau des schnellen Internets zügig voranzubringen und die nötige Infrastruktur nunmehr endlich aufzubauen. Ein weiteres Zurückfallen bei der IT-Infrastruktur könne sich Deutschland im europäischen und internationalen Vergleich nicht mehr leisten. Der DStV fordert daher, den Netzausbau nicht nur in den Ballungsräumen, sondern in gleicher Weise auch für die ländlichen Regionen zu gewährleisten. Im Fokus müsse die Bereitstellung gleicher Wettbewerbschancen aller Marktbeteiligten stehen, und zwar unabhängig davon, wo sie sich regional befinden.

Erfreulicherweise hat das BMVI auf diese DStV-Forderung umgehend reagiert und das besondere Bedürfnis der steuerberatenden und prüfenden Berufe nach einer leistungsstarken digitalen Infrastruktur ausdrücklich anerkannt. In einem Schreiben an DStV-Präsident StB/WP Harald Elster vom 18.12.2017 betonte der zuständige Staatssekretär im BMVI, Rainer Bomba, dass mit einem besonderen Förderprogramm der sog. Breitbandausbau nunmehr zügig auch in die Fläche getragen werden soll. Der DStV begrüßt diese Ankündigung aus dem Ministerium und wird das Thema im Interesse des Berufsstands auch weiterhin kritisch begleiten.

Stand: 15.1.2018