Aktuelles

DStV begrüßt differenzierten Ansatz der EU-Kommission für die Einführung von Mehrheitsentscheiden bei der Steuergesetzgebung: Unklarheiten müssen aber noch im breiten Dialog geklärt werden!

Mittelbare staatliche Einflussnahme auf die Arbeit der Steuerberater verhindern

Die Steuerberater und ihre Verbände wehren sich gegen ein mögliches „Berater-Rating“ durch die Finanzverwaltung. Die Einführung eines systematischen Risikomanagements auf Behördenseite ist nachvollziehbar, darf aber nicht die freie Berufsausübung als Organ der Steuerrechtspflege hemmen.