Aktuelles

DStV-Präsident Elster fordert Sicherung der Qualität der Steuerberatung

Digitale Buchführung – ein Forschungsprojekt mit Unterstützung des DStV erbringt interessante Ergebnisse

Der digitale Wandel macht auch vor dem Berufsstand der Steuerberater nicht halt. Durch Cloud-Lösungen werden traditionelle, papierbasierte Arbeitsweisen zwischen Kanzleien und Mandanten zunehmend obsolet. Die erfolgreiche Umsetzung einer digitalen Buchführung bietet für Steuerkanzleien eine wesentliche Gestaltungsmöglichkeit, um den Weg in die digitale Zukunft zu ebnen. Der Gesetzgeber hat die Voraussetzungen hierfür längst geschaffen.

Doch wo stehen Steuerberater heute in puncto digitaler Buchführung? Welche Vor- und Nachteile hat sie? Welche Chancen und Risiken sind mit einem digitalisierten Buchhaltungsprozess für Kanzleien verbunden? Und welche Faktoren sind maßgeblich für dessen erfolgreiche, nachhaltige Umsetzung?

Christian Wenzel hat mit Unterstützung des Deutschen Steuerberaterverbands e.V. (DStV) erforscht, wie es gegenwärtig um die Digitalisierung der Buchführung in den Kanzleien steht. Seine Forschungsarbeit mit Antworten von mehr als 680 Steuerkanzleien hat er anschließend zu einem Buch erweitert, das viele brennende Fragen berührt, zahlreiche Denkanstöße gibt und Mut macht.

Das Buch enthält Handlungsempfehlungen für die erfolgreiche Umsetzung einer digitalen Buchführung und eröffnet somit neue Perspektiven für den gesamten Berufsstand. Abgerundet wird das Buch durch Ausführungen zu den Arbeitsprozessen der klassischen und digitalen Buchführung sowie zu den Facetten des digitalen Wandels und dessen Bedeutung für Steuerberater.

DStV-Hauptgeschäftsführer RA/FAStR Prof. Dr. Axel Pestke hat das Werk Steuerberatern, die gegenwärtig Pläne für die Einführung bzw. den Ausbau einer digitalen Buchführung entwickeln, unter Hinweis auf die zunehmende Geschwindigkeit der digitalen Transformation nachdrücklich zur Lektüre empfohlen. Der Autor vermarktet das Buch über seine Webseite: www.digitalekanzlei.com und bietet dort auch eine Leseprobe.

Das Buch ist im Buchhandel on- wie offline erhältlich: 144 Seiten, Paperback, ISBN 978-3-8482-2253-7

Stand: 17.11.2017