Aktuelles

DStV-Präsident Elster fordert Sicherung der Qualität der Steuerberatung

Elster trifft Sell zu Europathemen

Am 15.11.2017 trafen DStV-Präsident StB/WP Harald Elster und DStV-Hauptgeschäftsführer RA/FAStR Prof. Dr. Axel Pestke im Bundesministerium der Finanzen in Berlin zu einem Gespräch mit dessen Steuerabteilungsleiter Ministerialdirektor Michael Sell zusammen. Weitere Beamte wohnten dem Gespräch bei.

Auf der Tagesordnung standen aktuelle Fragen mit Europabezug, darunter das Dienstleistungspaket der Europäischen Union und die geplante EU-Anzeigepflicht für Finanzintermediäre im Zusammenhang mit Steuergestaltungen. DStV-Präsident Elster machte erneut seinen Standpunkt deutlich, dass die Funktionsfähigkeit der Freien Berufe im Allgemeinen und der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer im Besonderen durch das von der EU-Kommission auf den Weg gebrachte Binnenmarktpaket nicht leiden darf. Er betonte darüber hinaus, dass eine auf EU-Ebene vorgesehene Anzeigepflicht für Steuergestaltungen zielgenau und verhältnismäßig ausgestaltet werden muss und auch die berufliche Verschwiegenheitspflicht der rechts- und steuerberatenden sowie der wirtschaftsprüfenden Berufe in Deutschland wahren muss. Das Gespräch fand in gewohnt angenehmer und konstruktiver Atmosphäre statt.

Stand: 20.11.2017

Lesen Sie hierzu auch die umfassende DStV-Themenseite:
Anzeigepflicht für Steuergestaltungen: Was - Wie - Warum?