Aktuelles

Stand der Gesetzgebung

EFAA Mitglied der EU-Arbeitsgruppe „Stärkung der Wirtschaft der freien Berufe“

EFAA Mitglied der EU-Arbeitsgruppe „Stärkung der Wirtschaft der freien Berufe“Im Rahmen des im Januar von der EU-Kommission verabschiedeten Aktionsplans „Unternehmertum 2020“ wurde die Wichtigkeit der Versorgung der Bürger und Unternehmen mit maßgeschneiderten und hochqualifizierten Dienstleistungen durch die freien Berufe herausgestellt. Aus diesem Grund wurde von der Europäischen Kommission für Industrie und Unternehmertum die Arbeitsgruppe „Stärkung der Wirtschaft der freien Berufe“ ins Leben gerufen. Die European Federation of Accountants and Auditors for Small and Medium-sized Enterprises (EFAA), deren Mitglied der Deutsche Steuerberaterverband e.V. ist, wurde von EU-Kommissar Antonio Tajani eingeladen, in dieser Arbeitsgruppe mitzuarbeiten.

Die Arbeitsgruppe soll insbesondere die bewährten Verfahren der Mitgliedsstaaten hinsichtlich freier Berufe sammeln und unter den Teilnehmern verbreiten. Zum Abschluss der Arbeitsgruppe soll sie Handlungsempfehlungen für die Stärkung der freien Berufe sowohl für einzelne Mitgliedsstaaten als auch auf europäischer Ebene formulieren.

Die Einladung spiegelt die ständig wachsende Anerkennung der EFAA als der Experte für kleine und mittelgroße Praxen wider. Mit der Teilnahme ist die hervorragende Möglichkeit verbunden, in einem besonders frühen Stadium die zukünftige Richtung der EU-Gesetzgebung mitzugestalten.

Stand: 06.05.13