Aktuelles

DStV-Präsident Elster fordert Sicherung der Qualität der Steuerberatung

Forderungen

Marke "Steuerberater" international bekannt machen

In allen europäischen Ländern sollte es einen qualifizierten und unabhängigen steuerberatenden Beruf geben. Es gilt, die Vorteile einer gesetzlichen Mindestqualifikation und einer Berufsaufsicht für die Qualität der Beratung international bekannt zu machen.

Unabhängigkeit der Beratung verteidigen

Die Unabhängigkeit der Beratung dient dem Mandanten. Die europarechtlich motivierte Liberalisierung der Berufsrechte darf diese Unabhängigkeit nicht gefährden, etwa indem sie Berufsfremden Einflussmöglichkeiten auf die Tätigkeit des Steuerberaters einräumt.

Einflussnahmebestrebungen der Finanzverwaltungen sind geeignet, die unabhängige Beratung zu gefährden, wenn sie versuchen, unter Stichworten wie "Risikomanagement" bestimmte Verhaltensweisen von Beratern und Mandanten zu belohnen.

Den Binnenmarkt nutzen

Steuerberater in Deutschland sollen die Möglichkeiten des europäischen Binnenmarktes besser nutzen können, etwa über erleichterte grenzüberschreitende Beratung oder Kooperationen mit ausländischen Berufskollegen.

Eine KMU-freundliche europäische Rechnungslegung

Eine europäische Rechungslegung soll sich am Anschaffungskostenprinzip und objektiven Bewertungsmaßstäben orientieren und KMU nicht mehr belasten, als es die Interessen der Eigentümer und der Adressaten der Abschlüsse erfordern.