Aktuelles

Corona: Informationen für Steuerberater und ihre Mandanten

Kapitalgesellschaften aufgepasst: Neuregelung zum Kirchensteuerabzugsverfahren

Bereits zu Beginn des Jahres informierte der Deutsche Steuerberaterverband e. V. (DStV) über die mit Wirkung zum 1.1.2015 geltende Neuregelung des Kirchensteuerabzugsverfahrens (Neuregelungen zum Kirchensteuerabzugsverfahren – Steuerberater sind gefordert!) und die damit verbundene Einführung eines automatisierten Datenabrufs über das Bundeszentralamt für Steuern (BZSt). Da der automatisierte Datenabruf für alle zum Steuerabzug vom Kapitalertrag Verpflichteten gilt, sind künftig u. a. auch ausschüttende Kapitalgesellschaften für die Ermittlung der Kirchensteuerpflicht ihrer Kapitalertragsempfänger verantwortlich.

Doch was heißt das eigentlich genau? Welche Maßnahmen gilt es zu ergreifen, um gut auf das neue Verfahren vorbereitet zu sein? Bislang wissen die wenigsten Gesellschaften, dass sie hierfür bereits heute die ersten Schritte veranlassen müssen.

Der DStV hat die wichtigsten Punkte zur Neuregelung für Sie und Ihre Mandanten in einem Arbeitspapier „Automatisches Kirchensteuerabzugsverfahren ab 2015 – Informieren Sie (sich) jetzt!“ zusammengefasst. Ergänzt werden die Ausführungen durch zwei Muster-Begleitschreiben zur Information der betroffenen Gesellschaften sowie deren Gesellschafter.

Die Arbeitshilfe steht allen in den Steuerberaterverbänden organisierten Steuerberater/innen auf der Internetplattform StBdirekt unter der Rubrik „DStV aktuell/ Praxis-Tipps“ zum Download zur Verfügung.

Stand: 14.3.2014