Aktuelles

Referentenentwurf eines Jahressteuergesetzes 2018 kommt mit umsatzsteuerlichen Neuerungen im Gepäck

DStV-Newsticker Prüfende Berufe 1/17

DStV beteiligt sich an Europäischer Studie zur Rechnungslegung von Kleinstkapitalgesellschaften

Die Bundesrepublik Deutschland hat am 20.12.2012 das Kleinstkapitalgesellschaften-Bilanzrechtsänderungsgesetz (MicroBilG) erlassen und damit die Richtlinie 2012/6/EU der Europäischen Union umgesetzt. Das Gesetz erleichtert die Rechnungslegungsvorgaben für Kleinstkapitalgesellschaften. So können diese etwa auf die Aufstellung eines Anhangs verzichten, müssen nur eine vereinfachte Bilanz aufstellen, können die Gewinn- und Verlustrechnung verkürzt darstellen und müssen ihren Jahresabschluss lediglich beim Bundesanzeiger hinterlegen, anstatt ihn dort zu veröffentlichen.  Fraglich ist jedoch, ob die Erleichterungen durch praktisch entgegenstehende Anforderungen – etwa jenen von Banken an Jahresabschlussinformationen – wirklich zum Tragen kommen.

Empirische Daten zur Anwendung und zum Nutzen des MicroBilG liegen nicht vor. Der DStV erfasst daher in Zusammenarbeit mit seinen Partnern der European Federation of Accountants and Auditors for SMEs (EFAA) in einer europaweiten Studie, wie die Richtlinie 2012/6/EU aus Sicht des Berufsstandes in den Mitgliedsstaaten umgesetzt wurde. So sollen Lehren aus den Umsetzungen in den einzelnen Mitgliedsstaaten gezogen werden, um sowohl auf der nationalen wie auch europäischen Ebene Impulse für künftige Regulierungen zu geben.

Zur MicroBilG Umfrage

WP/StB Christian Witte
DStV-Experte im Arbeitskreis Rechnungslegung der European Federation of Accountants and Auditors for SMEs (EFAA)

Laden Sie sich hier den Newsletter 1/17 als PDF herunter.