Aktuelles

Corona: Informationen für Steuerberater und ihre Mandanten
Startseite

Deutscher Steuerberatertag vom 18. bis 20. Oktober 2020 in Wiesbaden - Nachhaltig erfolgreich

Deutscher Steuerberatertag vom 18. bis 20. Oktober 2020 in Wiesbaden - Nachhaltig erfolgreichBeim Leuchtturm-Event der Branche kommen jedes Jahr Steuerberater aus ganz Deutschland zusammen. Sie sprechen über ihre täglichen Herausforderungen und lassen sich von den Ideen ihrer Kollegen begeistern. Neben einem umfassenden Fachprogramm und Workshops zum Austausch von Erfahrungen gibt es beim Deutschen Steuerberatertag in den Pausen und an den Abenden viel Raum und Zeit für persönliche Begegnungen.
Mehr zu diesem Thema

Wir freuen uns auf Wiesbaden!

Wir freuen uns auf Wiesbaden! Der Deutsche Steuerberatertag vom 18. bis 20.10.2020 in Wiesbaden ist das Leuchtturm-Event der Branche. Hier treffen sich Kolleginnen und Kollegen, erleben gemeinsam informative Kongresstage und lassen sich von der Kurstadt Wiesbaden und ihrem Jugendstil-Flair verzaubern. Melden Sie sich an und sagen Sie Freunden und Kollegen Bescheid!
Mehr zu diesem Thema

Wir machen Sie NACHHALTIG ERFOLGREICH – Auf dem 43. Deutschen Steuerberatertag in Wiesbaden

Wir machen Sie NACHHALTIG ERFOLGREICH – Auf dem 43. Deutschen Steuerberatertag in WiesbadenVom 18. bis 20.10.2020 findet der 43. Deutsche Steuerberatertag unter dem Motto „Nachhaltig erfolgreich“ in Wiesbaden statt. Er wird die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie ebenso thematisieren wie hochaktuelle Fragen des Steuerrechts.
Mehr zu diesem Thema

So erreichen Sie die DStV-/DStI-Geschäftsstelle

So erreichen Sie die DStV-/DStI-GeschäftsstelleWir sind weiterhin für Sie da. Sie erreichen uns telefonisch unter 030/278762. Sollten wir Ihren Anruf gerade nicht persönlich entgegennehmen können, hinterlassen Sie bitte eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter. Wir rufen Sie schnellstmöglich zurück. Unsere Mitarbeiter*innen erreichen Sie ebenfalls über die Kontaktformulare. Diese finden Sie unter „Über uns“ bei den jeweiligen Abteilungen. Wir freuen uns, von Ihnen zu hören. Bleiben Sie gesund!
Mehr zu diesem Thema

Corona-Krise – neue Videos auf dem DStV-YouTube-Kanal

Corona-Krise – neue Videos auf dem DStV-YouTube-KanalDie Corona-Krise stellt Steuerberater und Mandanten vor große Herausforderungen. Neue Videoclips zur Unterstützung in der Corona-Krise finden Sie jetzt auf dem DStV-YouTube-Kanal (powered by TeleTax)!

Steuerberater sind in der Corona-Krise wichtige Berater für hilfebedürftige Unternehmen. Der DStV unterstützt Sie bei der Bewältigung dieser zusätzlichen Aufgabe. Im DStV-YouTube-Kanal (powered by TeleTax) finden Sie relevante und aktuelle Informationen in kurzen thematisch abgeschlossenen Modulen. Kostenfrei - per Mausklick.
Mehr zu diesem Thema

Corona: Informationen für Steuerberater und ihre Mandanten

Corona: Informationen für Steuerberater und ihre MandantenDer DStV gibt einen Überblick, welche Regelungen und Erleichterungen Steuerberater und ihre Mandanten im Hinblick auf die wirtschaftlichen Corona-Auswirkungen kennen sollten.
Mehr zu diesem Thema

Überbrückungshilfen für KMU und Freiberufler – Aktive Unterstützung durch Steuerberater und Wirtschaftsprüfer zählt

Überbrückungshilfen für KMU und Freiberufler – Aktive Unterstützung durch Steuerberater und Wirtschaftsprüfer zähltFür kleine und mittelständische Unternehmen und Freiberufler, die Corona-bedingt ihren Geschäftsbetrieb ganz oder zu wesentlichen Teilen einstellen mussten, ist die Gewährung weiterer Überbrückungshilfen vorgesehen. Steuerberatern und Wirtschaftsprüfern kommt im Rahmen des Antrags- und Bewilligungsverfahrens eine entscheidende Rolle zu.



Mehr zu diesem Thema

Drohendes Chaos durch kurzfristige Absenkung der Umsatzsteuersätze

Drohendes Chaos durch kurzfristige Absenkung der UmsatzsteuersätzeDer Koalitionsausschuss einigte sich Anfang Juni auf eine sechsmonatige Senkung der Umsatzsteuersätze von 19 % auf 16 % bzw. von 7 % auf 5 %. Das Ganze soll schon ab 1.7.2020 gelten! Die auf ein halbes Jahr beschränkte Umstellung stellt einen bürokratischen Super-GAU dar, der zahlreiche Fragen aufwirft. Der DStV kritisiert die kurzfristige Umstellung in seiner Stellungnahme scharf und fordert praxisgerechte Lösungen.
Mehr zu diesem Thema

Musterverfahrensdokumentation zum Ersetzenden Scannen - Antworten des DStV und der BStBK auf häufig gestellte Fragen

Musterverfahrensdokumentation zum Ersetzenden Scannen - Antworten des DStV und der BStBK auf häufig gestellte FragenMit Veröffentlichung der neuen GoBD haben der Deutsche Steuerberaterverband (DStV) und die Bundessteuerberaterklammer (BStBK) ihre gemeinsame Musterverfahrensdokumentation zum Ersetzenden Scannen im November 2019 in einer aktualisierten Fassung veröffentlicht. Nun haben beide Organisationen die in der Praxis am häufigsten gestellten Fragen zum Ersetzenden Scannen gesammelt und beantworten sie in einem gemeinsamen FAQ-Katalog. Er ist abrufbar auf der Homepage des DStV in der Rubrik Praxistipps.
Mehr zu diesem Thema

#Hutab #Steuerberatung – Wir sagen Danke!

Liebe Steuerberaterinnen und Steuerberater!
Liebe Kanzlei-Mitarbeiterinnen und Kanzlei-Mitarbeiter!

Die Corona-Krise lähmt gerade das ganze Land – auch
die Wirtschaft. Sie leisten mit Ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, mit Ihren Kolleginnen und Kollegen gerade Großartiges, um dem Mittelstand, Einzelunternehmer*innen, Handwerksbetriebe und Start-Ups durch diese schwere Zeit zu helfen.
Mit einzigartigem Engagement. Mit überragender Expertise.
Und mit – im wahrsten Sinnen – unermüdlichem Einsatz.
Kurz: Sie ziehen gerade alle Register, um der deutschen
Wirtschaft beizustehen. Dafür ziehen wir vor Ihnen den Hut.
Vielen Dank! (Videolink) Bleiben Sie – auch für die zahllosen Unternehmerinnen und Unternehmer – stark und vor allem: gesund.
Ihre Steuerberaterverbände
#Hutab #Steuerberatung
Mehr zu diesem Thema

Mit steuerlichem „Wumms“ aus der Corona-Krise?

Mit steuerlichem „Wumms“ aus der Corona-Krise?Die Pandemie ist zur Wirtschaftskrise erwachsen. Mit aller Kraft versucht die Bundesregierung, die Schäden zu begrenzen – auch mit steuerlichen Hebeln. Bereits die Anhörung im Deutschen Bundestag zum 1. Corona-Steuerhilfegesetz offenbarte, welche Herausforderungen sich dabei ergeben. Der DStV setzte sich als Sachverständiger für die Stärkung der Liquidität von KMU und Rechtssicherheit ein.
Mehr zu diesem Thema

#Hutab und #Chapeau: Die Gewinner der Krisenbewältigung

#Hutab und #Chapeau: Die Gewinner der KrisenbewältigungMit der Initiative #Hutab #Steuerberatung honorieren die Steuerberaterverbände die außergewöhnlichen Leistungen von Steuerberaterinnen und Steuerberatern während der anhaltenden Wirtschaftskrise.
#Hutab muss mittlerweile auch für die EU gelten, die als eine Gewinnerin aus der derzeitigen Krisensituation hervorgehen könnte.
Mehr zu diesem Thema

BAFA-Förderprogramm für betriebswirtschaftliche Beratung: Corona-Sondermodul vorzeitig eingestellt

BAFA-Förderprogramm für betriebswirtschaftliche Beratung: Corona-Sondermodul vorzeitig eingestelltDas Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) hat das ergänzend zu den bestehenden Förderprogrammen aufgelegte Sondermodul für die betriebswirtschaftliche Beratung von durch die Corona-Pandemie betroffene kleine und mittelständische Unternehmen vorzeitig eingestellt.
Mehr zu diesem Thema

DStV erfolgreich für den Berufsstand – Bundesrat beschließt Anpassungen im Gebührenrecht der Steuerberater

DStV erfolgreich für den Berufsstand – Bundesrat beschließt Anpassungen im Gebührenrecht der SteuerberaterDer Bundesrat hat auf seiner Sitzung am 5.6.2020 Änderungen in der Steuerberatervergütungsverordnung (StBVV) beschlossen. Neben inflationsbedingten Anpassungen bei den Rahmen und Zeitgebühren sowie im Bereich der Lohn- und Gehaltsabrechnungen wird künftig unter anderem auch die elektronische Rechnungstellung ermöglicht. Der Deutsche Steuerberaterverband (DStV) hatte sich für diese und weitere praxisgerechte Anpassungen im Interesse der Berufsangehörigen seit geraumer Zeit stark gemacht.
Mehr zu diesem Thema

Stand der Gesetzgebung - immer aktuell dabei sein

Stand der Gesetzgebung - immer aktuell dabei seinMit dem Stand der Gesetzgebung informiert der DStV wöchentlich über aktuelle Gesetzgebungsverfahren im Steuerrecht! Bringen auch Sie sich auf den aktuellen Stand!

Mehr zu diesem Thema

Zum Stand der europäischen Finanztransaktionssteuer

Zum Stand der europäischen FinanztransaktionssteuerSeit gut zehn Jahren diskutieren die EU-Finanzminister die Einführung einer Finanztransaktionssteuer (FTT). Von der europaweiten Einführung ist man heute genausoweit entfernt, wie von gemeinsamen und weitreichenden Vorstellungen zu welchem Zweck die FTT eingeführt werden soll. Was als ambitioniertes europäisches Steuerprojekt startete scheint Ende 2020 als koordinierte Aktiensteuer zu landen.
Mehr zu diesem Thema

Von der Blockade zur Kooperation? Der lange Weg zur Mehrheitsentscheidung in Steuersachen

Von der Blockade zur Kooperation? Der lange Weg zur Mehrheitsentscheidung in SteuersachenEuropa schickt sich an, die negativen Auswirkungen der Corona-Pandemie zu bekämpfen. Der größte Binnenmarkt der Welt wird dazu unter anderem mit einem bisherigen Tabu brechen und erstmals eigene Schulden in Höhe von rund 750 Mrd. Euro aufnehmen. Genau 70 Jahre nach der historischen Schuman-Erklärung und gut ein Jahrzehnt nach dem Beginn der letzten großen Finanz- und Wirtschaftskrise schreitet die EU-Kommission mit einem Paradigmenwechsel mutig voran. Vor diesem Hintergrund könnte auch die Debatte über die Abschaffung des Einstimmigkeitsprinzips in der EU-Steuerpolitik an Fahrt gewinnen.
Mehr zu diesem Thema

Umsatzsteuer: Neue Leasingverträge unter die Lupe nehmen!

Umsatzsteuer: Neue Leasingverträge unter die Lupe nehmen!Die Finanzverwaltung hat ihre Grundsätze für die umsatzsteuerliche Qualifikation von Leasingverträgen als Lieferung oder sonstige Leistung geändert. Sie knüpft nicht mehr an das Ertragsteuerrecht an. Entscheidend ist stattdessen, ob eine Eigentumsübergangsklausel vorliegt und ob bei Vertragsabschluss feststeht, dass das Eigentum automatisch auf den Leasingnehmer übergehen soll.
Mehr zu diesem Thema

BMF-Diskussionsentwurf zur Anzeigepflicht grenzüberschreitender Steuergestaltungen in der Kritik

BMF-Diskussionsentwurf zur Anzeigepflicht grenzüberschreitender Steuergestaltungen in der KritikIn diesem Jahr stehen die ersten Meldungen grenzüberschreitender Steuergestaltungen an. Der DStV nimmt zum Diskussionsentwurf des BMF zur entsprechenden Verwaltungsauffassung Stellung. Angesichts der zusätzlichen Belastungen durch die „Corona-Krise“ regt er unter anderem eine großzügige Nicht-Beanstandungsregelung bei zeitlich verzögerten Meldungen an.
Mehr zu diesem Thema

KMU bei Modernisierung des Unternehmensteuerrechts nicht vernachlässigen!

KMU bei Modernisierung des Unternehmensteuerrechts nicht vernachlässigen!Der Koalitionsausschuss der CDU/CSU und SPD hat die Einführung einer Veranlagungsoption für Personengesellschaften zur Körperschaftsteuer beschlossen. Damit soll die Wirtschaft gestärkt und Anreize für private Investitionen gesetzt werden. DStV-Präsident Elster sieht KMU benachteiligt. Er wirbt in einem Brandbrief gegenüber den maßgeblichen Entscheidungsträgern stattdessen für eine Stärkung der Thesaurierungsbegünstigung.
Mehr zu diesem Thema

DStV-Symposium widmete sich dem Schutz für Kanzleien vor Cyber-Angriffen

DStV-Symposium widmete sich dem Schutz für Kanzleien vor Cyber-AngriffenDer wirksame Schutz für Steuerkanzleien vor kriminellen Angriffen aus dem Netz stand im Fokus des diesjährigen Symposiums des Verbändeforums IT des Deutschen Steuerberaterverbandes (DStV). Unter dem Motto „Ihre Daten sind bestimmt sicher, oder?“ fand die Veranstaltung am 6.3.2020 im Berliner Haus der Verbände statt. Angesichts der stetig steigenden Zahl von Cyber-Attacken rief DStV-Vizepräsident StB/vBP Franz Plankermann zur Wachsamkeit auf. IT-Sicherheit in den Kanzleien sei heute mehr denn je Chefsache.
Mehr zu diesem Thema

Befugnisse der Steuerberater im Statusfeststellungsverfahren - DStV-Präsident Elster im Gespräch mit MdB Jana Schimke

Zu einem fachlichen Austausch in Fragen des Sozialversicherungsrechts traf DStV-Präsident WP/StB Harald Elster mit MdB Jana Schimke (CDU/CSU-Bundestagsfraktion) zusammen. Im Fokus stand die Frage der Vertretungsbefugnis von Steuerberatern im Statusfeststellungsverfahren. Nach Ansicht des DStV ist es mit Blick auf die Beratungswirklichkeit dringend erforderlich, die sozialversicherungsrechtlichen Kompetenzen der Steuerberater gesetzlich klarzustellen, um Rechtssicherheit für den Berufsstand und seine Mandanten zu schaffen.
Mehr zu diesem Thema

Steuerliche Förderung der Mitarbeiterkapitalbeteiligung 2.0?

Steuerliche Förderung der Mitarbeiterkapitalbeteiligung 2.0?Das steuerpolitische Jahr beginnt mit einem Aspekt des Koalitionsvertrags von Union und SPD: Der Mitarbeiterkapitalbeteiligung. Die FDP und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN drängen auf Erleichterungen bei der steuerlichen Förderung. In der öffentlichen Anhörung im Finanzausschuss des Deutschen Bundestags gibt der DStV als Sachverständiger seine Einschätzungen zu rechtlichen Fragestellungen ab.



Mehr zu diesem Thema

Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Umsetzung der EU-Verhältnismäßigkeitsrichtlinie

Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Umsetzung der EU-VerhältnismäßigkeitsrichtlinieDer Gesetzentwurf der Bundesregierung für ein Gesetz zur Umsetzung der EU-Verhältnismäßigkeitsrichtlinie (Richtlinie (EU) 2018/958) befindet sich in der parlamentarischen Beratung. Die Regierung hat ihn aktuell dem Bundesrat zugeleitet (BR-Drs. 12/20). Dort ist die Befassung im federführenden Wirtschaftsausschuss noch für den Januar vorgesehen. Deutschland muss die Regelungen der EU-Verhältnismäßigkeitsrichtlinie bis zum 30.7.2020 in nationales Recht umsetzen.
Mehr zu diesem Thema

Wednesday for Future: Hearing im Europaparlament zur Zukunft der Freien Berufe in Europa

Wednesday for Future: Hearing im Europaparlament zur Zukunft der Freien Berufe in Europa Am Mittwoch, den 8.1.2020 veranstaltete die größte Fraktion im Europäischen Parlament, die Europäische Volkspartei (EVP), eine Anhörung unter dem Arbeitstitel „Liberal professions in Europe – What challenges lie ahead?“
Mehr zu diesem Thema

Der Jahresstart für KMU und ihre Mitarbeiter aus Steuersicht

Der Jahresstart für KMU und ihre Mitarbeiter aus SteuersichtIm Jahr 2019 wurden eine Vielzahl steuerlicher Gesetze mit großer Breitenwirkung auf den Weg gebracht und verabschiedet. Damit die Neuerungen nicht so schnell in Vergessenheit geraten wie so manch guter Neujahrsvorsatz, gibt der Deutsche Steuerberaterverband e.V. einen Überblick.
Mehr zu diesem Thema

Neues BMF-Schreiben zur umsatzsteuerlichen Behandlung von Leasingverträgen in der Pipeline

Neues BMF-Schreiben zur umsatzsteuerlichen Behandlung von Leasingverträgen in der PipelineBislang richtet sich die umsatzsteuerliche Frage „Lieferung“ oder „sonstige Leistung“ bei Leasingverträgen in der Regel nach der ertragsteuerlichen Würdigung. Damit könnte demnächst Schluss sein. Das Bundesministerium der Finanzen hat ein Entwurfsschreiben vorgelegt, nach dem umsatzsteuerlich neue Maßstäbe gelten würden. Der DStV weist in seiner Stellungnahme auf zu erwartende Praxisprobleme hin.
Mehr zu diesem Thema

DStV-Präsident Elster begrüßt mehr als 1.600 Teilnehmer zum 42. Deutschen Steuerberatertag in Berlin

DStV-Präsident Elster begrüßt mehr als 1.600 Teilnehmer zum 42. Deutschen Steuerberatertag in BerlinUnter dem Motto „Kanzlei in Bestform“ eröffnete der Präsident des Deutschen Steuerberaterverbands e.V. (DStV), StB/WP Harald Elster, am 21. Oktober 2019 den 42. Deutschen Steuerberatertag in Berlin. Vor mehr als 1.600 Teilnehmern aus Berufsstand, Politik, Richterschaft, Finanzverwaltung und Wissenschaft warb er dafür, zu reflektieren, ob die eigene Kanzlei in „Bestform“ ist. Hierfür würden vier Kriterien aus Sicht des Mandanten eine besondere Rolle spielen, so Elster: Qualität, Vertrauen, Verlässlichkeit und Full Service.
Mehr zu diesem Thema

Grundsteuer-Reform: Was - Wie - Warum?

Grundsteuer-Reform: Was - Wie - Warum?Erfahren Sie hier alles rund um die DStV-Positionen sowie seine Aktivitäten zur Thematik "Grundsteuer-Reform":
• Informationen zu Gesprächen mit MdBs
• Informationen zu Gesprächen mit dem BMF
• Stellungnahmen
• Pressemitteilungen
Mehr zu diesem Thema

Anzeigepflicht für Steuergestaltungen: Was - Wie - Warum?

Anzeigepflicht für Steuergestaltungen: Was - Wie - Warum?Erfahren Sie hier alles rund um die DStV-Positionen sowie seine Aktivitäten zur Thematik "Anzeigepflicht für Steuergestaltungen":
• Informationen zu Gesprächen mit MdBs des Finanzausschusses
• Informationen zu Gesprächen mit dem BMF
• Informationen zu Gesprächen mit den Finanzministerium der Länder
• Veranstaltungen, Stellungnahmen, Pressemitteilungen
Mehr zu diesem Thema

GoBD-Praxisleitfaden: Durchblick bei der Verfahrensdokumentation

GoBD-Praxisleitfaden: Durchblick bei der Verfahrensdokumentation

Die Finanzverwaltung fordert in ihrem GoBD-Anwendungsschreiben eine aussagefähige und aktuelle Verfahrensdokumentation. Doch wie ist eine solche in der Praxis umzusetzen? Der Arbeitskreis 3.4 der AWV, an dem auch der DStV mitwirkt, hat sich des Themas angenommen.


Mehr zu diesem Thema

Erbschaftsteuerreform: Was - Wie - Warum?

Erbschaftsteuerreform: Was - Wie - Warum?Erfahren Sie hier alles rund um die DStV-Positionen sowie seine Aktivitäten im Rahmen der Erbschaftsteuerreform:
• Informationen zu Gesprächen mit MdBs des Finanzausschusses
• Informationen zu Gesprächen mit dem BMF
• Stellungnahmen zu BMF-Eckpunkten, Gesetzentwürfen und Entwurf der Erbschaftsteuerrichtlinien
• Pressemitteilungen
Mehr zu diesem Thema

Geldwäschegesetz: Was - Wie - Warum?

Geldwäschegesetz: Was - Wie - Warum?Erfahren Sie hier alles rund um die DStV-Positionen sowie seine Aktivitäten zum Geldwäschegesetz:
• Informationen zu Gesprächen
• Informationen zur Anhörung im Bundestag und zu Fachvorträgen
• Stellungnahmen und Praxishinweise
Mehr zu diesem Thema

Datenschutz-Grundverodnung (DSGVO): Was - Wie - Warum?

Datenschutz-Grundverodnung (DSGVO): Was - Wie - Warum?Erfahren Sie hier alles rund um die DStV-Positionen sowie seine Aktivitäten zur Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO):
• Informationen zu Gesprächen
• Informationen zur Anhörung im Bundestag und zu Fachvorträgen
• Stellungnahmen und Praxishinweise
Mehr zu diesem Thema

EU-Dienstleistungspaket: Was - Wie - Warum?

EU-Dienstleistungspaket: Was - Wie - Warum?Erfahren Sie hier alles rund um die DStV-Positionen sowie seine Aktivitäten zum EU-Dienstleistungspaket:
• Informationen zu Gesprächen
• Informationen zur Anhörung im Bundestag und zu Fachvorträgen
• Stellungnahmen und Praxishinweise
Mehr zu diesem Thema

Kassengesetz: Was - Wie - Warum?

Kassengesetz: Was - Wie - Warum?Erfahren Sie hier alles rund um die DStV-Positionen sowie seine Aktivitäten zur Thematik "Kassengesetz":
• Informationen zu Gesprächen mit MdBs des Finanzausschusses
• Informationen zur Anhörungen im Bundestag und zu Fachvorträgen
• Stellungnahmen und Praxishinweise
Mehr zu diesem Thema

Modernisierung des Besteuerungsverfahrens: Was - Wie - Warum?

Modernisierung des Besteuerungsverfahrens: Was - Wie - Warum?Erfahren Sie hier alles rund um die DStV-Positionen sowie seine Aktivitäten zur Thematik "Modernisierung des Besteuerungsverfahrens":
• Informationen zu Gesprächen mit MdBs des Finanzausschusses
• Informationen zu Gesprächen mit dem BMF
• Stellungnahmen und Praxishilfen seit 2011
• Pressemitteilungen
Mehr zu diesem Thema

Aktuelle Arbeitshilfen, Broschüren und Praxistipps beim DStV

Aktuelle Arbeitshilfen, Broschüren und Praxistipps beim DStVNutzen Sie die vom Deutschen Steuerberaterverband e.V. erstellten Arbeitshilfen, Broschüren und Praxistipps.

Aktuell:
- "Fahrtenbuch oder 1-Prozent-Methode? - Mandanteninformation zur Firmenwagenversteuerung"
- Telearbeitsplatz
- Wenn die Steuerfahndung vor der Tür steht
- Vollmachtsdatenbank
- Perspektive Steuerberater/Steuerberaterin


Mehr zu diesem Thema

Mindestlohn: Was - Wie - Warum?

Mindestlohn: Was - Wie - Warum?Erfahren Sie hier alles rund um das Thema Mindestlohn:
• Die umfassende Arbeitshilfe zum Mindestlohn - nun auch gedruckt.
• Die Aktivitäten des DStV.
• Die Vorschläge und Beschwerden gegenüber dem BMAS.
Mehr zu diesem Thema