02.09.2021, Kategorie Steuerrecht

DStV-Präsident Lüth zu Gast bei BMF-Spitze

v.l.: Dr. Rolf Bösinger (BMF-Staatssekretär), StB Torsten Lüth (DStV-Präsident) // Bildnachweis: DStV

DStV-Präsident StB Torsten Lüth war zu Gast im BMF bei Staatssekretär Dr. Rolf Bösinger und Steuerabteilungsleiter Dr. Rolf Möhlenbrock. Sie setzten damit die gute Verbindung der Häuser fort.

 

Der Deutsche Steuerberaterverband e.V. (DStV) und das Bundesministerium der Finanzen (BMF) pflegen seit Jahren einen sehr guten Austausch. Diesen setzte DStV-Präsident StB Torsten Lüth am 25.8.2021 im Gespräch mit dem BMF-Staatssekretär Dr. Rolf Bösinger fort.

Bösinger und Lüth tauschten sich unter anderem über die Modernisierung der Betriebsprüfung aus. Lüth betonte, wie wichtig es sei, bei einer Reform auch kleine und mittlere Unternehmen im Blick zu haben. Um frühzeitig Rechtssicherheit zu erlangen und den Ermittlungsaufwand bei lang zurückliegenden, komplexen Sachverhalten zu reduzieren, warb er u.a. für ein Antragsrecht bei der zeitnahen Betriebsprüfung nach § 4a BpO.

Ferner machte Lüth auf die anhaltende Dauerbelastung des Berufsstands durch die Corona-Krise aufmerksam. Diese mache eine Nachjustierung der Fristen für die Abgabe der Steuererklärungen 2020 notwendig.

Am 30.8.2021 folgte der Austausch mit BMF-Steuerabteilungsleiter Dr. Rolf Möhlenbrock und Lüth. Auch hier standen die Modernisierung der Betriebsprüfung, die Fristen für die Steuererklärungen und zudem die Digitalisierung des Besteuerungsverfahrens auf der Agenda.

 

v.r.: Dr. Rolf Möhlenbrock (BMF-Steuerabteilungsleiter), StB Torsten Lüth (DStV-Präsident) // Bildnachweis: DStV

 

Bösinger und Möhlenbrock zeigten großes Verständnis für die Belange des Berufsstands. Beide wollen die vertrauens- und respektvolle Zusammenarbeit zwischen DStV und BMF gerne fortsetzen.

Lüth wurde bei den Gesprächen von der DStV-Geschäftsführerin RAin/StBin Sylvia Mein sowie von Daniela Ebert, LL.M., Referatsleiterin für Steuerrecht, begleitet.

 

 


Bisher keine Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

− 2 = 1