Aktuelles

DStV erfolgreich: Bürokratieabbau beim Mindestlohn kommt!
Startseite

38. Deutscher Steuerberatertag am 5. und 6. Oktober 2015 in Wien

38. Deutscher Steuerberatertag am 5. und 6. Oktober 2015 in WienEine wunderschöne Stadt, interessante Vorträge, Diskussionen und Workshops, gute Gespräche unter Kollegen, ein spannendes Rahmenprogramm - der Deutsche Steuerberatertag in Wien hat viel zu bieten. Seien Sie dabei!
Mehr zu diesem Thema

Neue Perspektiven – beim Deutschen Steuerberatertag in Wien

Neue Perspektiven – beim Deutschen Steuerberatertag in WienBeim 38. Deutschen und 5. Europäischen Steuerberatertag in Wien kommen Kollegen, Experten und Vertreter von Politik und Wirtschaft zum Erfahrungsaustausch zusammen. Eine gute Gelegenheit zur Erweiterung des eigenen Horizonts!
Mehr zu diesem Thema

Fortbildung, die Spaß macht

Fortbildung, die Spaß machtDer 38. Deutschen Steuerberatertag bietet ein kompaktes Fachupdate zu wichtigen Praxisthemen. Von Erbschaft- über Umsatzsteuer bis zu internationalen Praxisfragen - stellen Sie sich Ihr persönliches Programm zusammen und machen Sie mit!
Mehr zu diesem Thema

Gut informierte Kreise – beim Deutschen Steuerberatertag in Wien

Gut informierte Kreise – beim Deutschen Steuerberatertag in WienBei der Eröffnung gibt es Reden u.a. von EU-Kommissar Oettinger und dem österreichischen Finanzminister Dr. Schelling. Fachprogramm und Fachausstellung informieren über aktuelle Entwicklungen und innovative Angebote rund um die moderne Kanzlei.
Mehr zu diesem Thema

38. Deutscher Steuerberatertag 2015 zum Frühbucherpreis

38. Deutscher Steuerberatertag 2015 zum Frühbucherpreis Melden Sie sich bis zum 31. Juli 2015 an und erhalten Sie das Kongressticket zum Frühbucherpreis!
Mehr zu diesem Thema

DStV-Qualitätssiegel – Gut aufgestellt für die Zukunft

DStV-Qualitätssiegel – Gut aufgestellt für die ZukunftAm 27.7.2015 fand in der DStV-Geschäftsstelle auf Einladung des DStV-Vizepräsidenten, StB/vBP Franz Plankermann, ein Fachgespräch mit Vertretern aller vom DStV akkreditierten Zertifizierungsgesellschaften statt, bei dem insbesondere Fragen der Aktualisierung der Anforderungen des DStV-Qualitätssiegels unter Berücksichtigung der neuen ISO-Norm 9001:2015 im Mittelpunkt standen. Das Fazit der Teilnehmer: Mit dem DStV-Qualitätssiegel bleiben Steuerkanzleien auch morgen gut für die Zukunft aufgestellt!
Mehr zu diesem Thema

Für Blockheizkraftwerke wird es ertragsteuerlich heiß

Für Blockheizkraftwerke wird es ertragsteuerlich heißBlockheizkraftwerke (BHKWs) werden entgegen der bisherigen Verwaltungsauffassung wie ein wesentlicher Bestandteil des Gebäudes behandelt. Vertrauensschutz wird für alle vor dem 31.12.2015 angeschafften, hergestellten oder verbindlich bestellten BHKWs gewährt.
Mehr zu diesem Thema

Erhöhung des Grundfreibetrags: Alles wär' gut, wär' kein Aber dabei

Erhöhung des Grundfreibetrags: Alles wär' gut, wär' kein Aber dabeiDer Bundesrat hat dem Gesetz zur Anhebung des Grundfreibetrags, des Kinderfreibetrags, des Kindergeldes und des Kinderzuschlags am 10.7.2015 zugestimmt. Der DStV wirft einen Blick auf die fortwährende „Stellschraube“ Grundfreibetrag.
Mehr zu diesem Thema

DStV zu Gast beim Deutschen Anwaltverein

DStV zu Gast beim Deutschen AnwaltvereinAm 30.6.2015 nahmen DStV-Präsident StB/WP Harald Elster sowie DStV-Hauptgeschäftsführer RA/FAStR Prof. Dr. Axel Pestke im Kreis zahlreicher Gäste an der Verabschiedung des scheidenden Präsidenten des Deutschen Anwaltvereins RA Prof. Dr. Wolfgang Ewer teil. Auch der Präsident des Bundesverbandes der Freien Berufe, StB/WP Dr. Horst Vinken, der zugleich Präsident der Bundesteuerberaterkammer ist, war zugegen. Ebenso der Präsident des Bundesfinanzhofs Prof. Dr. Rudolf Mellinghoff und der Präsident der Bundesrechtsanwaltskammer, RA Axel C. Filges.
Mehr zu diesem Thema

Konferenz und Mitgliederversammlung der EFAA in Lissabon

Konferenz und Mitgliederversammlung der EFAA in LissabonAm 25. und 26.6.2015 führte die die European Federation of Accountants and Auditors für Small and Medium-Sized Enterprises (EFAA) eine Konferenz und ihre diesjährige Mitgliederversammlung in Lissabon durch. Das Thema der Konferenz lautete „The Global Economic Crisis and Recovery – A critical review of financial reporting” und stellte in mehreren Vorträgen und Paneldiskussionen die Herausforderungen und Wirkungsbedingungen der Rechnungslegung in Europa und der Welt dar. Die Mitgliederversammlung der EFAA gab Gelegenheit, die seit der letzten Mitgliederversammlung geleistete Arbeit darzustellen und das zukünftige Vorgehen abzustimmen.
Mehr zu diesem Thema

Modernisierung des Besteuerungsverfahrens: Positive Vorboten!

Modernisierung des Besteuerungsverfahrens: Positive Vorboten!Der nächste wichtige Baustein zur Digitalisierung der Steuerverwaltung ist mit dem Beschluss der Finanzministerkonferenz von Ende Mai gelegt. Vielversprechendes deutet sich an.


Mehr zu diesem Thema

Neuer Rahmenvertrag für Verbandsmitglieder - Bonitätsinformationen über Mietinteressenten zu Sonderkonditionen

Neuer Rahmenvertrag für Verbandsmitglieder - Bonitätsinformationen über Mietinteressenten zu SonderkonditionenEin neuer Rahmenvertrag des DStV ermöglicht es Verbandsmitgliedern, bei der VSK Vermieterschutzkartei Deutschland Bonitätsprüfung zu Sonderkonditionen über Mietinteressenten durchzuführen.
Mehr zu diesem Thema

Neuregelungen bei der Gewinnrealisierung von Abschlagszahlungen: Stellungnahme des DStV und ein neues BMF-Schreiben

Neuregelungen bei der Gewinnrealisierung von Abschlagszahlungen: Stellungnahme des DStV und ein neues BMF-SchreibenDer DStV vertritt in seiner Stellungnahme S 07/15, dass die Gewinnrealisierung von Abschlagszahlungen erst in Betracht kommt, wenn die Leistung vertraglich vereinbart war und vom Auftraggeber abgenommen wurde. In der Folge erging ein neues Schreiben des BMF.
Mehr zu diesem Thema

Gesetzentwurf zu Syndikusanwälten auf dem Prüfstand: DStV bei Anhörung des Rechtsausschusses des Dt. Bundestages

Gesetzentwurf zu Syndikusanwälten auf dem Prüfstand: DStV bei Anhörung des Rechtsausschusses des Dt. BundestagesDer Gesetzentwurf für eine Neuordnung des Rechts der Syndikusanwälte stand am 1.7.2015 auf der Tagesordnung einer öffentlichen Anhörung des Ausschusses für Recht und Verbraucherschutz des Deutschen Bundestages. Die Initiative der Bundesregierung wurde von den geladenen Sachverständigen grundsätzlich begrüßt. Einzelne Aspekte sollten allerdings nochmals einer weiteren Prüfung unterzogen werden. Als Zuhörer waren zahlreiche Vertreter aus Unternehmen, Kammern und Verbänden vertreten. Für den DStV nahmen dessen Hauptgeschäftsführer RA/FAStR Prof. Dr. Axel Pestke, Geschäftsführer RA/StB Norman Peters sowie DStV-Berufsrechtsreferent RA Christian Michel teil.
Mehr zu diesem Thema

Bundestagsabgeordneter lud Kolleginnen und Kollegen aus Niedersachsen und Sachsen-Anhalt in den Deutschen Bundestag ein

Am 2.7.2015 fand eine interessante Begegnung im Paul-Löbe-Haus des Deutschen Bundestages statt. Der Bundestagsabgeordnete Fritz Güntzler (CDU) hatte Mitglieder des Steuerberaterverbandes Niedersachsen/Sachsen-Anhalt zu einer Diskussion in den Sitzungssaal des Finanzausschusses des Deutschen Bundestages eingeladen. Unter Leitung des Hauptgeschäftsführers des niedersächsich/sachsen-anhaltinischen Steuerberaterverbandes, RA Dr. George Alexander Wolf, waren fast 40 Kolleginnen und Kollegen dieser Einladung gefolgt.
Mehr zu diesem Thema

Harald Elster im Gespräch mit dem Bundesvorsitzenden der FDP

Am 1. Juli 2015 trafen DStV-Präsident StB/WP Harald Elster, DStV-Hauptgeschäftsführer RA/FAStR Prof. Dr. Axel Pestke und Steuerrechtsreferentin RA/StB Sylvia Mein den Bundesvorsitzenden der FDP Christian Lindner.

Mehr zu diesem Thema

DStV erfolgreich: Bürokratieabbau beim Mindestlohn kommt!

DStV erfolgreich: Bürokratieabbau beim Mindestlohn kommt!Der Deutsche Steuerberaterverband e.V. (DStV) hat sich erfolgreich mit seiner Forderung durchgesetzt, zur Entlastung kleiner und mittelständischer Unternehmen (KMU) die Dokumentationspflichten nach dem Mindestlohngesetz (MiLoG) zu entschärfen und die Auftraggeberhaftung praxisgerecht zu begrenzen.
Mehr zu diesem Thema

Kirchensteuer auf Abgeltungsteuer geht in die 2. Runde: Und endlich wird’s einfacher!

Kirchensteuer auf Abgeltungsteuer geht in die 2. Runde: Und endlich wird’s einfacher!Die Neuregelung des Kirchensteuerabzugsverfahrens hat in 2014 für viel Wirbel gesorgt. Wer bislang unter eine Ausnahmeregelung fiel und dem komplizierten Registrierungs- und Zulassungsverfahren über das BZSt-Portal entgehen konnte, hat nunmehr die Möglichkeit, einen vereinfachten Verfahrensweg zu nutzen.


Mehr zu diesem Thema

BFB-Mitgliederversammlung mit Neuwahlen

BFB-Mitgliederversammlung mit NeuwahlenDie Mitgliederversammlung des Bundesverbandes der Freien Berufe (BFB) hat am 24.6.2015 in Berlin für die kommenden beiden Jahre sowohl das BFB-Präsidium als auch den neuen BFB-Vorstand gewählt und dabei StB/WP Dr. Horst Vinken zum Präsidenten und StB/WP Harald Elster zum Schatzmeister bestimmt.
Mehr zu diesem Thema

Frisch, modern und übersichtlich: Der DStV-Geschäftsbericht 2014 ist da!

Frisch, modern und übersichtlich: Der DStV-Geschäftsbericht 2014 ist da!Der Geschäftsbericht 2014 des Deutschen Steuerberaterverbands e.V. (DStV) ist in diesem Jahr in einem völlig neuen Layout erschienen, welches dem Corporate Design angepasst wurde. Frisch und modern – so konnte auch die Übersichtlichkeit für den Leser optimiert werden.
Mehr zu diesem Thema

Zusammenarbeit zwischen Steuerberater und Mandant - Studie unter kleinen Steuerkanzleien

Zusammenarbeit zwischen Steuerberater und Mandant - Studie unter kleinen SteuerkanzleienMit Unterstützung des Deutschen Steuerberaterverbands (DStV) führt die Initiative für die kleine Steuerkanzlei bis zum 3. Juli 2015 eine Studie unter kleinen Steuerkanzleien zum Thema „Zusammenarbeit zwischen Steuerberater und Mandant“ durch.
Mehr zu diesem Thema

DStV begrüßt Vorschläge zur Nachjustierung der Insolvenzanfechtung

DStV begrüßt Vorschläge zur Nachjustierung der InsolvenzanfechtungDer DStV begrüßt in seiner Stellungnahme R 06/2015 den vorliegenden Entwurf des Bundesjustizministeriums für ein Gesetz zur Verbesserung der Rechtssicherheit bei Anfechtungen nach der Insolvenzordnung und nach dem Anfechtungsgesetz. Die Anpassungsvorschläge weisen nach Ansicht des DStV in die richtige Richtung, um insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) vor unangemessen belastenden Rückforderungen durch Insolvenzverwalter zu schützen.
Mehr zu diesem Thema

Mindestlohn: DStV sieht weiterhin Nachbesserungsbedarf

Mindestlohn: DStV sieht weiterhin NachbesserungsbedarfSeit knapp einem halben Jahr gilt in Deutschland ein gesetzlicher Mindestlohn von 8,50 Euro pro Stunde. Der Deutsche Steuerberaterverband e.V. (DStV) sieht nach wie vor in einigen Bereichen dringenden Nachbesserungsbedarf, um Unsicherheiten in der Anwendung des Mindestlohngesetzes (MiLoG) zu beseitigen und den bürokratischen Aufwand insbesondere für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) zu reduzieren. Lesen Sie nachfolgend die DStV-Forderungen im Einzelnen.
Mehr zu diesem Thema

Erbschaftsteuer „3.0“ - DStV-Präsident im Gespräch mit dem BMF über den Referentenentwurf

Erbschaftsteuer „3.0“ - DStV-Präsident im Gespräch mit dem BMF über den ReferentenentwurfDStV-Präsident Harald Elster erörterte mit dem Parlamentarischen Staatssekretär im Bundesministerium der Finanzen, Dr. Michael Meister (MdB), am 10.6.2015 die ersten Problembereiche des Entwurfs. Der Referentenentwurf enthält nach Auffassung des DStV zwar positive Ansätze. Im Detail wirft die Vorlage aber noch eine Vielzahl von Fragen auf.
Mehr zu diesem Thema

DStV bei Anhörung der SPD-Bundestagsfraktion zu Syndikusanwälten

DStV bei Anhörung der SPD-Bundestagsfraktion zu SyndikusanwältenAm 15. Juni 2015 veranstaltete die SPD-Bundestagsfraktion ein internes Hearing zu dem Gesetzentwurf zur Neuregelung des Rechts der Syndikusanwälte. An dieser Anhörung nahmen für den DStV dessen Hauptgeschäftsführer RA/FAStR Prof. Dr. Axel Pestke und DStV-Berufsrechtsreferent RA Christian Michel teil.
Mehr zu diesem Thema

DStV auf dem 66. Deutschen Anwaltstag 2015 vertreten

DStV auf dem 66. Deutschen Anwaltstag 2015 vertretenDStV-Hauptgeschäftsführer RA/FAStR Prof. Dr. Axel Pestke und DStV-Geschäftsführer RA Wolfgang Strothe haben den DStV auf dem diesjährigen Deutschen Anwaltstag vom 11. bis 13.6. 2015 in Hamburg vertreten.
Mehr zu diesem Thema

DStV trifft die Deutsche Steuergewerkschaft (DStG)

DStV trifft die Deutsche Steuergewerkschaft (DStG)Aktuelle Entwicklungen des Steuer- und Steuerverfahrensrechts standen im Mittelpunkt eines Gesprächs, welches DStV-Präsident StB/WP Harald Elster, DStV-Hauptgeschäftsführer RA/FAStR Prof. Dr. Axel Pestke und DStV-Geschäftsführer RA/StB Norman Peters am 10.6.2015 in Berlin mit dem Bundesvorsitzenden der Deutschen Steuergewerkschaft (DStG) Thomas Eigenthaler und dem Bundesgeschäftsführer der DStG Rafael Zender führten.
Mehr zu diesem Thema

TTIP – ein Thema auch für Steuerberater und andere freie Berufe

TTIP – ein Thema auch für Steuerberater und andere freie BerufeAm 8.6.2015 fand in Berlin bei der Vertretung des Landes Baden-Württemberg beim Bund ein Fachgespräch zur geplanten Transatlantischen Handels-und Investitionspartnerschaft (TTIP) statt, an dem für den DStV dessen Hauptgeschäftsführer RA/FAStR Prof. Dr. Axel Pestke teilnahm.
Mehr zu diesem Thema

Wirtschaftsprüfung: Gesetzentwurf zu prüfungsbezogenen Änderungen des HGB – Licht und Schatten

Wirtschaftsprüfung: Gesetzentwurf zu prüfungsbezogenen Änderungen des HGB – Licht und SchattenDer DStV äußert sich in seiner Stellungnahme B 08/15 zum Referentenentwurf eines Abschlussprüfungsreformgesetzes (AReG), das die prüfungsbezogenen Änderungen der europäischen Vorgaben regelt. Einige Forderungen des DStV wurden aufgegriffen. Hauptkritikpunkt sind die Vorschriften zum Bestätigungsvermerk bei Prüfungen mittelständischer Unternehmen.
Mehr zu diesem Thema

Reform der Wirtschaftsprüferordnung – viele Forderungen des DStV wurden umgesetzt

Reform der Wirtschaftsprüferordnung – viele Forderungen des DStV wurden umgesetztDie Reform der Wirtschaftsprüferordnung in Folge der europäischen Vorgaben führt zu tiefgreifenden Änderungen in der Aufsichtsstruktur in Deutschland. Der DStV bezieht in seiner Stellungnahme zum Referentenentwurf des Abschlussprüferaufsichtsrefomgesetzes (APAReG) zu den wichtigsten Punkten Position. Viele Forderungen, die der DStV im Vorfeld geäußert hatte, sind im Referentenentwurf bereits umgesetzt.
Mehr zu diesem Thema

DStV schlägt Änderungen beim Entwurf zur Neuordnung des Rechts der Syndikusanwälte vor

Der DStV begrüßt in seiner Stellungnahme R 05/2015 den vorliegenden Entwurf des Bundesjustizministeriums für ein Gesetz zur Neuordnung des Rechts der Syndikusanwälte, spricht sich allerdings zugleich für bestimmte Klarstellungen aus. Die Angestelltentätigkeit von Rechtsanwälten bei Steuerberatern und Wirtschaftsprüfern sollte seiner Ansicht nach mit der Beschäftigung in Anwaltskanzleien gleich gestellt werden. Außerdem sollten Bestandsschutzregelungen für Rechtsanwälte geschaffen werden, die von der Deutschen Rentenversicherung Bund (DRV) für ihre aktuelle Tätigkeit bereits von der Rentenversicherungspflicht befreit sind.
Mehr zu diesem Thema

Musterverfahrensdokumentation zum ersetzenden Scannen: FAQ-Katalog bietet weitere Unterstützung

Deutscher Steuerberaterverband (DStV) und Bundessteuerberaterkammer (BStBK) haben einen Katalog zu häufig gestellten Fragen (FAQ-Katalog) veröffentlicht, der Berufsangehörigen sowie kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) Hilfestellung bei der praktischen Anwendung der gemeinsamen Musterverfahrensdokumentation der Berufsorganisationen zum ersetzenden Scannen bietet.
Mehr zu diesem Thema

Stand der Gesetzgebung - immer aktuell dabei sein

Stand der Gesetzgebung - immer aktuell dabei seinMit dem Stand der Gesetzgebung informiert der DStV wöchentlich über aktuelle Gesetzgebungsverfahren im Steuerrecht! Bringen auch Sie sich auf den aktuellen Stand!

Mehr zu diesem Thema

HGB-Novelle – Anhörung der CDU/CSU-Fraktion zum BilRuG

HGB-Novelle – Anhörung der CDU/CSU-Fraktion zum BilRuG Am 7.5.2015 lud die CDU-CSU-Fraktion des Deutschen Bundestags Verbände zu einer Anhörung zum Bilanzrichtlinienumsetzungsgesetz. Präsidiumsmitglied StB/WP Marcus Tuschen vertrat die Ansichten des DStV für eine mittelstandsfreundliche Umsetzung der Bilanzrichtlinie.
Mehr zu diesem Thema

Berufsethik – ein Wert der steuerberatenden und wirtschaftsprüfenden Berufe in Europa

Berufsethik – ein Wert der steuerberatenden und wirtschaftsprüfenden Berufe in EuropaBereits seit vielen Jahren tritt der Deutsche Steuerberaterverband dafür ein, dem Thema Berufsethik eine besondere Bedeutung beizumessen.
Mehr zu diesem Thema

TeleTax-DVD zum Kanzleimarketing

TeleTax-DVD zum KanzleimarketingJeder weiß es: Kanzleien brauchen Mandanten. Während aber früher Mandatsabgänge in aller Regel schnell durch einen Zugang an neuen Mandaten kompensiert wurden, ist dies heute vielfach schwieriger geworden.
Mehr zu diesem Thema

Mindestlohn: Was - Wie - Warum?

Mindestlohn: Was - Wie - Warum?Erfahren Sie hier alles rund um das Thema Mindestlohn:
• Die umfassende Arbeitshilfe zum Mindestlohn - nun auch gedruckt.
• Die Aktivitäten des DStV.
• Die Vorschläge und Beschwerden gegenüber dem BMAS.
Mehr zu diesem Thema

Reform der Abschlussprüfung: DStV im Gespräch mit der WPK

Reform der Abschlussprüfung: DStV im Gespräch mit der WPKMit der Veröffentlichung eines Referentenentwurfs zur Umsetzung der europäischen Vorgaben zur Abschlussprüfung durch das BMJV schreitet die Reform der Abschlussprüfung voran. DStV-Präsident Harald Elster, die Vizepräsidenten Prof. Dr. H.-Michael Korth und Marcus Tuschen sowie DStV-Hauptgeschäftsführer Prof. Dr. Axel Pestke und Europareferent René Bittner trafen sich am 23.4.2015 mit WPK-Präsident Gerhard Ziegler, den Vizepräsidenten Dr. Hans-Friedrich Gelhausen und Gerhard Albrecht sowie den Geschäftsführern Peter Maxl und Dr. Reiner Veidt, um den aktuellen Sachstand zu besprechen und die diesbezüglichen Positionen des DStV zu erläutern.
Mehr zu diesem Thema

DStV-Präsident trifft EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker

DStV-Präsident trifft EU-Kommissionspräsident Jean-Claude JunckerAm 16. April 2015 wurde in Neuss dem Präsidenten der Europäischen Kommission Jean Claude Juncker die Ehrensenatorwürde im Europäischen Senat der Verbandsgruppe „Wir Eigentümerunternehmer“ verliehen.
Mehr zu diesem Thema

DStV weiter im Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Verbandsmanagement (DGVM) vertreten

DStV weiter im Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Verbandsmanagement (DGVM) vertretenIm Rahmen einer Mitgliederversammlung am 22.4.2015 in Bonn fanden Neuwahlen zu Präsidium und Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Verbandsmanagement (DGVM) statt.
Mehr zu diesem Thema

Eine runde Sache? BMWi-Eckpunkte zur Bürokratieentlastung in Gesetzentwurf gegossen

Eine runde Sache? BMWi-Eckpunkte zur Bürokratieentlastung in Gesetzentwurf gegossenMitte Dezember 2014 hatte das Bundeskabinett mit dem Papier „Eckpunkte zur weiteren Entlastung der mittelständischen Wirtschaft von Bürokratie“ 21 Maßnahmen zum Abbau von Bürokratiebelastungen beschlossen. Verschiedene der darin enthaltenen Vorschläge sollen nun mit dem sog. Bürokratieentlastungsgesetz umgesetzt werden.
Mehr zu diesem Thema

DStV-Arbeitskreis Rechnungslegung zum Entwurf der IDW-Stellungnahme zur Rechnungslegung: IDW ERS IFA 2

DStV-Arbeitskreis Rechnungslegung zum Entwurf der IDW-Stellungnahme zur Rechnungslegung: IDW ERS IFA 2Der DStV-Arbeitskreis Rechnungslegung hat sich zum Entwurf des IDW Prüfungsstandards: Bewertung von Immobilien des Anlagevermögens in der Handelsbilanz (IDW ERS IFA 2) geäußert.



Mehr zu diesem Thema

Aktuelle Arbeitshilfen, Broschüren und Praxistipps beim DStV

Aktuelle Arbeitshilfen, Broschüren und Praxistipps beim DStVNutzen Sie die vom Deutschen Steuerberaterverband e.V. erstellten Arbeitshilfen, Broschüren und Praxistipps.

Aktuell:
- Der gesetzliche Mindestlohn
- Prüfung von Finanzanlagenvermittlern
- Kirchensteuerabzugsverfahren 2015
- Telearbeitsplatz
- Wenn die Steuerfahndung vor der Tür steht
- Vollmachtsdatenbank
- Perspektive Steuerberater/Steuerberaterin


Mehr zu diesem Thema

Neuordnung der Abschlussprüfung – DStV äußert sich zum Eckpunktepapier des BMWi

Neuordnung der Abschlussprüfung – DStV äußert sich zum Eckpunktepapier des BMWiIn einem Eckpunktepapier hat das BMWi seine Vorhaben zur Umsetzung der EU-Abschlussprüferrichtlinie konkretisiert. Der DStV ist aktiv in den Umsetzungsprozess eingebunden und hat sich mündlich und schriftlich gegenüber dem Ministerium zu kritischen Punkten geäußert.
Mehr zu diesem Thema

DStV-Stellungnahme zum Entwurf einer Richtlinie über Gesellschaften mit beschränkter Haftung mit einem einzigen Gesellschafter

DStV-Stellungnahme zum Entwurf einer Richtlinie über Gesellschaften mit beschränkter Haftung mit einem einzigen GesellschafterIn seiner Stellungnahme zum „Entwurf einer Richtlinie über Gesellschaften mit beschränkter Haftung mit einem einzigen Gesellschafter“ begrüßt der DStV ausdrücklich die Vorhaben der Europäischen Kommission, die Rahmenbedingungen für kleine Unternehmen europaweit zu verbessern, hält den vorliegenden Richtlinienentwurf hierfür jedoch nicht geeignet und lehnt diesen insgesamt ab.
Mehr zu diesem Thema

VBG-Gefahrtarif 2011 rechtmäßig

VBG-Gefahrtarif 2011 rechtmäßigDer Gefahrtarif 2011 der Verwaltungsberufsgenossenschaft (VBG) ist unter rechtlichen Gesichtspunkten nicht zu beanstanden. Dies hat das Landessozialgericht Berlin-Brandenburg im Rahmen eines Musterverfahrens rechtskräftig entschieden (Az. L 3 U 134/13). Der DStV regt an, dass alle Steuerberaterinnen und Steuerberater, die gegen den ergangenen Veranlagungsbescheid zum Gefahrtarif sowie die folgenden Beitragsbescheide der VBG Widerspruch erhoben haben, diesen zurücknehmen.
Mehr zu diesem Thema

DStI-Praktikertexte "Steuergesetze 2015" jetzt bestellen!

DStI-Praktikertexte "Steuergesetze 2015" jetzt bestellen!Das Deutsche Steuerberaterinstitut (DStI) gibt auch in diesem Jahr in Zusammenarbeit mit dem Richard Boorberg Verlag die bewährten DStI-Praktikertexte "Steuergesetze 2015" heraus.
Mehr zu diesem Thema